St. Willehad Wangerooge Seelsorge auf unserer Insel

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

© Christian Tilk, 2014

Spiritualität zu beschreiben ist fast unmöglich.


Vielleicht können wir es mit dem Wort der Sehnsucht in Verbindung bringen.
Kurt Tucholsky hat einmal formuliert:
„.. die Welt ist eine Nummer zu klein geraten"

Was bleibt ist die Sehnsucht. Unser gesamtes Leben ist eine einzige Sehnsuchtsbewegung. Die Sehnsucht nach ‚mehr‘.

„Diese Sehnsucht
dich beim Namen zu nennen
Diese Angst
dich beim Namen zu nennen

Diese Sehnsucht
Wort zu halten
Diese Angst
nur Wort zu halten

Diese Sehnsucht nach einem Leben
das kein Gedicht wird
Diese Angst vor einem Gedicht
das ein Leben vorwegnimmt."  

(U. Hahn, Unerhörte Nähe. Gedichte. Mit einem Anhang für den, der fragt, Stuttgart 1988, 59.)

Die Sehnsucht lässt den Menschen nach etwas ausstrecken, das ihm im Moment fern ist.
Gerne gehe ich mit Ihnen dieser Sehnsucht auf die Spur.