Gott im Kindergarten

„Egbert und der liebe Gott sind Freunde“, erzählte ein vierjähriger Junge seiner Mutter.
„Und was machen die beiden den ganzen Tag“,  fragte die Mutter.
„Sie waren heute im Kindergarten und haben uns besucht“, schwärmte der Kleine, „und haben mir uns gespielt.“
„Mit Euch gespielt?“
„Ja, Egbert mit uns und der liebe Gott mit Ute (Erzieherin im Kindergarten)“.

Mich erfreut die Fantasie des kleinen Jungen und zeigt mir eine Kernaussage unseres Gottes: Stets da zu sein.
Mich fasziniert das: Gott immer dabei- selbst beim Spielen im Kindergarten.
So ist unser Gott: präsent und anwesend.
Und wo finden Sie Gott?

Vielleicht finden Sie einige Momente in dieser Woche, darüber nachzudenken.
Gott in allem.

Ihnen eine gottvolle Zeit

Ihr
Egbert Schlotmann, Pfarrer in St. Willehad

PS: Derselbe Gott schaut mir übrigens in der Fantasie des Jungen beim Erdbeerpflanzen zu. Tolles Bild.
Wahrscheinlich freut sich der Junge auf die frischen Erdbeeren…